DIY Farben spiegeln

Heute zeige ich euch eine kunterbunte Idee mit der ihr die Feinmotorik, die Auge-Hand-Koordination und das Verständnis für Farben fördern könnt.

Durch das Spiegeln der Holzperlen auf der linken Seite der Schnur, wird bei den Kindern das Farbverständnis gefördert und durch das Draufstecken der Perlen auf die Holzstäbe auf der rechten Seite, wird die Feinmotorik und die Auge-Hand-Koordination geschult.

Extra-Tipp: Mit dem small foot Fädelperlen Bastelset wird die ganze Spielidee im Handumdrehen kunterbunt.

Alles was ihr braucht, um dieses DIY umzusetzen:

  • Ein großes Stück Pappe
  • Drei Drachenformen
  • Kordel
  • Holzstäbchen
  • Schere
  • Heißkleber
  • Die tollen Holzperlen von small foot

So geht’s:

  1. Ihr benötigt ein großes Stück Pappe, ungefähr die Größe zwischen A4 und A3. Auf dieses Pappstück klebt ihr die drei Drachen und formt unter ihnen mit einer Schnur eine beliebige Form. (Ich habe hier eine Wellenform verwendet, aber auch zickzack oder viereckig ist möglich). Diese Schnur wird dann mit Heißkleber in der gewählten Form fixiert.
  2. Nun schneidet ihr die Holzstäbchen in ungefähr einen halben Zentimeter große Stücke und befestigt sie auf der linken und rechten Seite der Schnur.
  3. Lasst alles gut trocknen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr zwischen den Drachen noch ein paar Wolken kleben und die Schnur mit Acrylfarbe Weiß anmalen – ist aber kein Muss sondern lediglich für die Optik 😉
  4. Nun kann es losgehen – steckt auf die linke Seite der Schnur eine freigewählte Farbkombination mit den Holzperlen und lasst eure Kleinen diese auf der rechten Seite nachlegen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 😊

Das bin ich:

Ich heiße Maiken und bin ausgebildete Physiotherapeutin und habe einen Bachelorabschluss im Bereich der Frühförderung, mit dem Schwerpunkt Psychomotorik. Momentan befinde ich mich im Master, um anschließend die Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin zu absolvieren.

Wie bin ich auf die Idee gekommen, mit Kindern zu arbeiten?
Die Frage kann ich leicht beantworten: durch meinen Job als Physiotherapeutin. Ich habe dort ab und an sehr junge Patienten gehabt und hatte während den Therapien sehr viel Freude daran, mit den Kleinen zu arbeiten. Dem Gefühl der Freude bin ich dann nachgegangen und habe mich schlussendlich für den Bachelor der Frühförderung entschieden.

Wie bin ich auf die Idee gekommen, ein Profil für Bastelideen zu erstellen?
Das Ganze habe ich nicht geplant, irgendwie hat es sich einfach so ergeben :D – durch meine aktuelle Arbeit in der Frühförderung habe ich angefangen Ideen mit den Kleinen zu basteln und zu spielen. Eine Freundin motivierte mich dann dazu, die Ideen auf einem Profil zu posten und ich muss sagen, mittlerweile liebe ich es, mich mit anderen Pädagoginnen auf dieser Plattform auszutauschen und uns gegenseitig zu supporten. Es macht mir sehr viel Spaß, außerdem habe ich schon immer viel gebastelt und eine große Fantasie gehabt – diese hilft mir natürlich auf die ein oder andere Idee zu kommen.