Bitte beachten Sie, dass der Versand derzeit etwas länger dauern kann als gewohnt - die Vorweihnachtszeit trifft in diesem Jahr auf viele krankheitsbedingte Personalausfälle, was sich auch auf unsere Lieferzeit auswirken kann. Wir bedanken uns für Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis.

Tipp 1: Vergiss das Prädikat „Gesund“

Kinder interessieren sich für den Geschmack. Versuche deshalb nicht, dein Kind mit dem Hinweis auf ein gesundes Essen zu motivieren – so regst du garantiert keinen Appetit an. Betone stattdessen, wie gut das Essen schmeckt!

Am besten gehst du als gutes Beispiel voran. Schnappe dir zum Beispiel ein Gemüse deiner Wahl und zeige deinem Kind, wie gut dir jeder Bissen schmeckt. So wird dein Kind garantiert neugierig und möchte ebenfalls probieren.

Tipp 2: Kindgerechte Zubereitung

Das Auge isst bei Kindern besonders mit. Dekoriere das Essen deshalb ansprechend und setze auf bunte Farben – vor allem Rot, Orange und Gelb kommen bei Kindern gut an und machen Lust auf das Essen.

Auch lustige Formen und Figuren regen den Appetit an. Du kannst zum Beispiel Brotscheiben mit Gesichtern aus Wurst, Gurke, Salat und Radieschen belegen. Du kannst Omelettes oder Käse in Plätzchenform ausstechen oder Eier und Tomaten in leckere Fliegenpilze verwandeln. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten!

Tipp 3: Erzähle Geschichten

Geschichten über das Essen bieten sich vor allem für Kleinkinder an. Mit spannenden Geschichten vermeidest du Langeweile und gestaltest das Essen zu einem lustigen Spiel und Erlebnis. Alles, was es dazu braucht? Etwas Fantasie!

Du kannst dein Kind zum Beispiel Monster spielen lassen. Sämtliche Bäume (Brokkoli, Salat, Kohl) frisst das gefährliche Monster auf und zeigt kein Erbarmen! Oder du erzählst deinem Kind, dass es grün und stark wie Hulk wird, wenn es all sein grünes Gemüse regelmäßig aufisst.

Tipp 4: Essen als soziales Erlebnis

Deinem Kind fehlt die Motivation zu essen? Dann kocht gemeinsam und lass dein Kind in der Küche mithelfen! Kleinkinder können zum Beispiel Gemüse waschen oder Wasser in den Topf lassen. Das gemeinsame Kochen macht stolz auf die eigene Kreation und regt den Appetit an.

Zusätzlich kannst du Freunde deines Kindes zum Essen einladen. Viele Kinder essen lieber mit Gleichaltrigen zusammen. Sie essen auch eher Gemüse und Co., wenn sie sehen, dass ihre Freunde es ebenfalls tun.

Tipp 5: Ablenkungen minimieren

Spielzeug, TV oder Smartphone haben beim Essen nichts zu suchen. Entferne sämtliche Ablenkung am Essenstisch, damit dein Kind sich auf das Essen einlassen und in vollen Zügen genießen kann.

Wichtig dabei: Lass dein Kleinkind das Essen mit seinen Fingern erkunden, damit spielen oder eine kleine Sauerei veranstalten. Tischmanieren und der richtige Umgang mit Besteck kommt später!

Tipp 6: Sei geduldig

Für Erwachsene ist abwechslungsreiches Essen wichtig. Kinder sind neuem Essen gegenüber nicht ganz so aufgeschlossen. Sie lieben ihre Favoriten und hätten kein Problem damit, täglich dasselbe Essen zu mampfen.

Sei deshalb geduldig, wenn dein Kind neue Lebensmittel ablehnt. Meist musst du neue Lebensmittel mehrmals anbieten, bis Kinder zugreifen! Und wenn das nicht passiert? Dann zwinge dein Kind nicht zum Essen. Ersetze das abgelehnte Lebensmittel mit einem anderen und probiere es nach einer Weile noch einmal. Geschmäcker ändern sich mit der Zeit!

Tipp 7: Lieblingsessen mit Neuem kombinieren

Wie machst du Kindern Lust auf neue Geschmackserlebnisse? Indem du neue Lebensmittel mit bekanntem Essen und Lieblingsgerichten kombinierst! So wird sich dein Kind garantiert weniger gegen ungewohnte Lebensmittel sträuben.

Du kannst zum Beispiel neues Gemüse mit der Lieblingssauce deines Kindes überdecken. So wird dein Kind das ungewohnte Gemüse vielleicht noch nicht einmal bemerken! Bei komplett neuen Gerichten empfiehlt sich mindestens eine Zutat, die deine Kinder lieben.

Tipp 8: Veranstalte ein Quiz

Auch ein Quiz kann neues Essen schmackhaft machen. Du kannst zum Beispiel kleine Gerichte mit verschiedenen Konsistenzen und Geschmacksrichtungen kochen – und gemeinsam mit deinen Kindern das Essen entdecken.

Wie riecht das Essen? Wie fühlt es sich beim Anfassen an und was für ein Geschmack entsteht im Mund? Vor allem Fingerfood bietet sich für ein solches Quiz an. Zum Beispiel gegartes oder rohes Gemüse mit verschiedenen Dips.

Tipp 9: Kleine Schummeleien

Dein Kind möchte ein bestimmtes Lebensmittel partout nicht essen? Dann kannst du das entweder akzeptieren – oder du versuchst es mit kleinen Schummeleien und versteckst das ungeliebte Lebensmittel unauffällig.

Zum Beispiel kannst du vieles Gemüse pürieren und mit Kartoffelbrei oder Soße mischen. Du kannst Karotten über die Nudeln mit Tomatensauce reiben oder Fisch in Teigtaschen oder einem leckeren Auflauf verschwinden lassen. Obst (und einige Gemüsesorten) lassen sich wunderbar in Smoothies verwandeln.

Tipp 10: Mach dir keine Sorgen

Essensverweigerung gehört zur Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes. Du musst dir keine Sorgen machen, wenn dein Nachwuchs plötzlich keine Lust mehr auf Essen hat – solche Phasen kommen vor und verschwinden meist von ganz alleine.

Die meisten Kinder haben außerdem ein natürliches Gefühl für Sättigung. Selbst wenn sie scheinbar sehr wenig essen, nehmen Kinder dennoch genügend Nährstoffe auf. Wenn du dir trotzdem ernsthafte Sorgen um dein Kind machst, solltest du natürlich zum Kinderarzt oder zur Kinderärztin.

Mehr über die Autorin

Vanessa, Inside Sales Customer Service

bei small foot Seit 1999
2 Kinder, Junge (14 Jahre), Mädchen (3 Jahre)
Warum arbeitest du gerne für small foot?
Weil ich überzeugt von den Artikeln bin, wir im Vertriebsteam ein tolles Arbeitsklima haben und small foot und ich zusammen „erwachsen“ geworden sind.
Was schätzt du an small foot Spielzeug besonders?
Die Vielfalt und dass mittlerweile viele Artikel FSC-zertifiziert sind.
Was ist dein Lieblings small foot Spielzeug?
Ich glaube unser neues Holzpferd und die Matschküche werden meine neuen Lieblingsartikel, da ich für Kinder Rollenspiele unheimlich schätze und wenn diese noch für den Garten oder Outdoorbereich gedacht sind … perfekt!