(Outdoor-)Küchenträume werden wahr!

Warum Matschküchen die Fantasie von Kindern anregen
Draußen zu spielen und sich an der frischen Luft auszutoben ist für die kindliche Entwicklung extrem wichtig und essenziell, wenn es um fantasievolles Erleben und kreatives Spielen geht. Beim eigenständigen Spielen und Entdecken wird der Forscherdrang geweckt und die Natur erkundet. Wenn sich Kinder ins Grüne begeben dauert es oftmals nicht lange, bis sie Dinge finden, die sie in ihr Spiel integrieren. So passiert es schnell, dass Fundstücke, wie Stöckchen, Steine oder Kastanien gesammelt werden und für spezielle Zwecke umfunktioniert werden. Denn gerade das ist das Besondere beim Spielen in der Natur: natürliche Materialien haben keinen festgelegten Bestimmungsgrund und sind absolut universell und frei einsetzbar. Da stehen Finden und Erfinden ganz oben auf der Tagesordnung. Eine Matschküche kann genau an diesem Punkt ansetzen und in das Spielen in der Natur integriert werden. Denn es gibt nicht viele Materialien, die sich besser in das kreative Küchenspiel einbinden als Wasser, Sand, Kiesel, Baumrinde & Co. und dabei so viel Spaß und haptische Erlebnisse mit sich bringen!

Warum „Matschen“ Kindern so viel Spaß macht

Schon die Kleinsten machen es vor: fast jedes Kind liebt es im Sandkasten zu sitzen und Sandkuchen zu backen, der mit allerlei in greifbarer Nähe liegenden Kleinigkeiten, wie Steinchen, Grashalmen oder Blättern verziert wird. So gut wie alle Eltern sind so schon einmal in den Genuss eines leckeren Gebäcks aus Sand, Matsch und Erde gekommen. Eine Outdoor-Küche kann dieses kreative Spielen ideal ergänzen, indem sie Kindern noch mehr Möglichkeiten bietet, ihre Köstlichkeiten zuzubereiten. Dabei sind der kindlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Beim Kochen, Backen, Abwaschen oder Grillen in der eigenen Kinderküche können Kinder selbst aktiv werden und ihr Grundbedürfnis nach Kreativität, Spiel und selbstbestimmtem Handeln wahrnehmen. Allein oder gemeinsam mit Freunden werden im freien Spiel Gerichte kreiert und experimentiert. So kann ein großes Ahornblatt schon mal als Teller benutzt werden und Zweige als Besteck.

Und dabei ist das kindliche Rollenspiel so wichtig. Hier werden Alltagssituationen, die sich Kinder von ihrem sozialen Umfeld abschauen, realitätsgetreu nachgespielt. Dabei wird nicht nur der soziale Umgang gelernt, sondern auch unterbewusst gesellschaftliche Regeln und Umgangsformen verinnerlicht. Ganz ohne Druck und Zwang können so wichtige Lern- und Entwicklungsbereiche spielerisch gefördert werden.

Doch was macht eine gute Matschküche aus?

Eine gute Matschküche muss zu allererst flexibel sein. Sie soll Kindern Raum für Interpretationen bieten und ihnen so unterschiedlichste Spielmöglichkeiten eröffnen. Multifunktionalität zeichnet gute Matschküchen aus, um beispielsweise auch als Pflanztisch für kleine Hobby-Gärtner oder als Arbeitsplatz für Umweltforscher und -Entdecker genutzt werden zu können. Die perfekte Matschküche bietet zudem ausreichend Stauraum und Arbeitsfläche und ist so konzipiert, dass mehrere Kinder zeitgleich daran spielen können. Zudem sollte eine Outdoorküche mobil, und somit idealerweise mit Rollen ausgestattet sein und möglichst komfortabel umgestellt werden können: je nach Spielort und auch bei Wind und Wetter findet sie dann schnell den richtigen Platz im Garten.

Die small foot  (11665) bedient all diese Anforderungen und bringt alles mit, was sich Eltern von einer Outdoor-Küche wünschenMatschküche. Sie fördert das kindliche Rollenspiel und ist aufgrund des bewussten Verzichts auf eine Rückwand von allen Seiten durch mehrere Kinder zeitgleich bespielbar. Weiterhin bietet sie Aussparungen, um Stöcker und Gartengeräte stehend zu lagern, einen „Backofen“ mit Tür sowie Töpfe und Schüsseln für ausreichend Aufbewahrungsmöglichkeiten der gesammelten Schätze aus der Natur. Dank ihrer Rollen kann sie kinderleicht bewegt werden und das witterungsbeständige, unbehandelte Massivholz kann nach eigenem Geschmack individuell gestaltet werden. Denn Kinder lieben es, ihrer neuen Küche einen eigenen Stempel aufzusetzen!

Besonders praktisch: sie ist nicht nur eine Küche, sondern kann gleichzeitig auch viele andere Funktionen annehmen. So macht die Matschküche beispielsweise auch als Werkbank oder Pflanztisch eine gute Figur und unterstützt kleine Handwerker ebenso wie Gärtner bei der Gartenarbeit und beim Umtopfen und Pflanzen.

Mehr über die Autorin

Lisa, Produktdesignerin

bei small foot Seit 2017
Warum arbeitest du gerne für small foot?
Weil ich es toll finde, meine ganze Phantasie mit Kindern teilen zu dürfen.
Was schätzt du an small foot Spielzeug besonders?
Ich betrachte Holz als den charmantesten Rohstoff, um daraus Kinderspielzeug herzustellen. Deshalb finde ich es toll, dass wir bei small foot schon in der Entwicklung darauf achten, Formen zu finden, um Verschnitt und Abfall zu vermeiden. Wir alle schätzen Holz und achten darauf, es nicht zu verschwenden!
Was ist dein Lieblings small foot Spielzeug?
Der Werkzeugkoffer Nordic 11505 mit seiner Bohrmaschine, an der ich einfach alles toll finde! Selbst die Bits sind zum Auswechseln! Der Werkzeugkoffer reiht sich in eine tolle Serie ein, die modern und reduziert in der Gestaltung ist und für Jungs wie Mädchen super funktioniert.