1. Herr Eichinger, Sie stehen als Geschäftsführer hinter der Marke small foot. small foot gibt es bereits seit 2002, die Marke ist inzwischen ein fester Bestandteil der Spielwarenbranche und ist bei Kindern und Eltern gleichermaßen beliebt. Was macht small foot aus?

small foot steht für die Idee, Kindern ein Lachen ins Gesicht zu zaubern!

Wir setzen auf den nachwachsenden Werkstoff Holz und verzichten nach Möglichkeit auf Kunststoffe. Das Design unserer Spielwaren ist einzigartig: sie verbinden pädagogisches Know-how mit zeitgemäßem Design – entwickelt bei uns vor Ort in Norddeutschland. Unser Anspruch ist es, dass unsere Spielzeuge gut und stabil verarbeitet sind, damit Kinder sicher damit spielen können. Dabei haben wir auch stets das Preis-Leistungs-Verhältnis im Blick: small foot-Spielzeug soll bezahlbar bleiben. Unsere Spielzeuge orientieren sich an Lern- und Spielbedürfnissen von Kindern bis 6 Jahren.


2. Welchen Stellenwert nimmt der große Bereich Nachhaltigkeit bei small foot ein?

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein stehen stets im Fokus unserer Arbeit. Von der Rohstoffbeschaffung bis zu Verpackung und Versand stellen wir sicher, dass verantwortungsvoll mit Ressourcen und Energie umgegangen wird. Fortlaufend und konsequent lassen wir Artikel unterschiedlicher Spielzeugkategorien aus FSC©-zertifiziertem Holz produzieren. Da das Thema Klimaschutz einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt, unterstützen wir seit Dezember 2020 nun zusätzlich auch die anerkannte, gemeinnützige Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH durch eine Spende.

Eine small foot-eigene Task Force zum Thema Nachhaltigkeit entwickelt unsere Strategien in diesem Bereich konsequent weiter und baut sie aus. Dabei haben wir stets die Optimierung aller noch so kleinen unternehmerischen Abläufe im Blick: Das betrifft die Bereiche Produktion, Firmensitz, Verpackungen, Versand & Retoure – aber auch jeden einzelnen Mitarbeiter. Zahlreiche kleine Maßnahmenpakete werden auch 2021 dafür sorgen, dass small foot in immer mehr Prozessen zunehmend nachhaltig agiert. Unser Bestreben ist es zum Beispiel, noch verstärkter nachhaltige Holzarten für die Produktion unserer Spielwaren einzusetzen.

Wir sind nicht zuletzt durch das starke Umweltbewusstsein vieler Familien davon überzeugt, dass der Trend Holzspielzeug weiter anhält. Das natürliche Material, aus dem der Großteil unserer small foot-Spielwaren besteht, ist sicher, robust und langlebig

3. Eine Frage mit aktuellem Bezug: Worin sehen Sie Ihre unternehmerische Verantwortung im Umgang mit der Corona-Pandemie?

Verbunden mit dem Umstand, dass die Corona-Pandemie weiter anhält, legen wir aktuell ein großes Augenmerk darauf, Kinder zu Hause sinnvoll zu beschäftigen: Mit durchdachten Lernspielwaren, die (Vor-)Schulkinder in der Schule, aber auch im Home Schooling altersgemäß unterstützen. Für den bewegungsreichen Ausgleich am Nachmittag sorgen neue Outdoor-Highlights unserer beliebten Produktgruppe ACTIVE, die Spielspaß für die ganze Familie verspricht!


4. Welche Spielwaren werden im Jahr 2021 Ihrer Ansicht nach bei Kindern besonders beliebt sein?

Wir haben den Anspruch, Familien Spielwaren auf der Höhe der Zeit anzubieten. Dazu zählt auch, Trends rechtzeitig zu erkennen und flexibel auf aktuelle Umstände reagieren zu können. Im Jahr 2020 erfreuten sich unseren Werkstattspielwaren im Zuge von Covid-19 größter Beliebtheit. Klassische Produkte wie Werkbänke, Werkzeuggürtel und ein Konstruktionsset der neuen Produktgruppe Miniwob haben besonders viele Kinder glücklich gemacht. Generell sind wir überzeugt davon, dass die Bedeutung von Rollenspielzeug im Jahr 2021 noch weiter wächst: sei es das Nachahmen der Erwachsenen im Home Office oder auch die Versorgung eigener kleiner Patienten – am besten mit der neuen small foot Arzttasche, in der sich natürlich auch ein Mund-Nasen-Schutz befindet. Egal ob zur Geburt, zum Geburtstag, zu Ostern, zur Einschulung oder zu Weihnachten: Bei uns finden Sie ganz bestimmt DAS Lieblingsspielzeug 2021!