small foot-Tipp: Kreide selber herstellen mit Kindern

Der Sommer ist da! Wenn die Sonne rauskommt, stürmen die Kinder nach draußen und verbringen oft den ganzen Tag im Garten. Schaukeln, Fußballspielen, Trampolinspringen und Fahrradfahren sind nun besonders angesagt!

Doch auch die verregneten Sommertage können ideal genutzt werden: Wusstet ihr, dass ihr Straßenkreide auch ganz leicht selbst herstellen könnt? Damit können die nächsten sonnigen Tage kommen!

Straßenkreide selber machen: So geht’s!

Das benötigt ihr:
- 4 Flüssigfarben
- Modelliergips
- 4 Holzstäbchen (vielleicht vom letzten Eis?)
- 4 Einwegplastikbecher
- 4 Formen (Hier eignen sich Sandformen oder Silikonförmchen)

1. Schritt

Sind alle Zutaten vollständig kann es losgehen!

Zuerst wird der Gips angerührt. Dazu werden 4 Einwegbecher mit jeweils ¾ Gipsmasse gefüllt. Jedem Becher werden jeweils 2 große Tropfen einer anderen Flüssigfarbe hinzugefügt.

Nun wird nach und nach unter ständigem Rühren Wasser hinzugefügt, bis sich eine Konsistenz wie ein Softeis gebildet hat. Ist der Brei zu dünnflüssig, hilft es, noch etwas Gips dazu zu geben.

2. Schritt

Nun wird die angerührte Gipsmasse schnell in die Förmchen gefüllt. Die Masse trocknet sehr schnell an und sollte deswegen zügig umgefüllt werden, damit keine Klümpchen entstehen. Mit den Stäbchen kann die Masse noch gleichmäßig verteilt werden.

Jetzt heißt es warten! Am besten lasst ihr die Kreide über Nacht trocknen, damit sie sich gut aus den Formen löst, mindestens aber 8 Stunden.

3. Schritt

Fertig sind die Kreidestücke und es kann gemalt werden, was das Zeug hält!

Je nach Altersklasse eurer Kinder entstehen auf den Straßen farbenfrohe Bilder, ihr könnt gemeinsam erste Buchstaben und Zahlen üben, größere Kinder toben sich beim Kästchenhüpfen aus oder spielen Galgenmännchen. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Herstellen, Malen und Spielen!

6,81 € *

Straßenmalkreide

ab 3 Jahre
Mehr über die Autorin

Lena, Marketing Manager

bei small foot Seit 2016
2 Kinder, Mädchen (5 Jahre), Junge (2 Jahre)
Warum arbeitest du gerne für small foot?
Ich mag die familiäre, persönliche Atmosphäre. Die einzelnen Abteilungen greifen wie große Zahnräder ineinander und schaffen in Teamleistung eine breite Range an hochwertigen Produkten, die Kinder seit nunmehr 30 Jahren begleiten.
Was schätzt du an small foot Spielzeug besonders?
Den Fokus auf das Material Holz, die liebevollen Details (z.B. Graffiti bei Art. 11377 Güterbahnhof mit Zubehör), das exklusive Design.
Was ist dein Lieblings small foot Spielzeug?
Die Schlosshäuser! Kinder lieben Schlüssel – und die ersten Versuche, Schlösser unterschiedlicher Arten zu öffnen, schulen spielerisch die Feinmotorik. Mich überzeugen der hohe & langanhaltende Spielwert und die Möglichkeit, kleine Schätze einzuschließen.

Nach der Geburt meines Babys habe ich besonders viel Wert auf nachhaltige Materialien gelegt. Die Kugelspaß-Rassel aus Holz vereint beides: nachhaltige Materialien und kindgerechtes Baby Spielzeug. Die Klanggeräusche der Rassel haben meinem Kind als Baby zum Strahlen und Lachen gebracht. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Rassel angenehm in der Hand meines Kindes lag und speichelfest ist. Babys in ihren jüngsten Monaten nehmen Spielzeug besonders gerne in den Mund und ertasten sie mit all ihren Sinnen. Die TÜV-Auszeichnung hat mir die nötige Sicherheit beim Kauf der small foot Kugelspaß Rassel gegeben.